Dietmar Schlager
Dietmar Schlager 

Herzlich willkommen!

Neben Informationen zu kommenden Konzerten werden Sie hier bald auch mehr darüber finden, welche Gedanken zu Musik, Musiktradition, Interpretationspraxis etc. mich bewegen. Ich wünsche schon jetzt viel Freude beim demnächst ausgiebigeren Stöbern!

 

Beschäftigen werde ich mich unter anderem mit der Problematik von Tradition an sich, die gerade bei einer nur im Augenblick ihrer Lebendigkeit zu erlebenden Kunst neben einem bewahrenden immer auch verfälschende Momente mit sich bringt, sei es in ihrer schriftlichen oder in ihrer nur vermeintlich direkten Form des Spielens nach dem Hören. Die Entzifferung eines Notentextes zu einer authentischen Wiedergabe bedarf zum wesentlichen Teil eines von keiner mündlichen oder schriftlichen Musikübermittlung geblendeten natürlichen Lebensgefühls. Die eine Musikinterpretation letztlich entscheidenden Gesetze von Harmonik und Rhythmik lassen sich kaum oder nur unzulänglich auf- oder beschreiben. Sie lassen sich mit all ihrer Relativität nur erahnen. So wenig  e i n  Ton die Musik macht, so wenig werden jemals sämtliche zusätzliche Zeichen auf dem Notenblatt für einen oder mehrere notierte Töne gelten. Sie gelten vielmehr für die mithilfe dieser Töne zu Klang gebrachten emotionalen Inhalte einer Komposition. Sogenannte Spielanweisungen sind genau genommen gar keine, d. h. keine Handlungsanweisungen, sondern eine Beschreibung dessen, was erklingt, wenn Sinn und Struktur einer Komposition durchschaut sind. Oft gelangt man als erfahrener Musiker besser zu diesem Verstehen bei Nichtbeachtung weiterer Angaben des Komponisten und allein durch ausgiebige Erforschung der notierten Tonhöhen und Notenwerte, also des reinen Klangmaterials, gerade wenn es anfänglich länger zu dauern scheint. Vermutlich gilt das aber nicht für modernere "antistrukturelle" Musik, die bei mir weniger Thema werden wird.

Es geht weiter nach dem Lockdown!

Mittwoch 11.11.2020 um 19:30 Uhr

Dies war das letzte noch mit Vergnügen durchgeführte Konzert vor der Corona-Zwangspause ... vor erfreulich zahlreichem, jedoch schon coronabedingt geschmälertem Publikum:

8.3.20: "Nur wer die Sehnsucht kennt" - Sonntagskonzert in der Christophoruskirche Rintheim um 17:30 Uhr

Handzettel
Sehnsuchtflyer.pdf
PDF-Dokument [1.0 MB]
Plakat wie oben
Sehnsuchtplakat.pdf
PDF-Dokument [1'007.1 KB]

Pamela Contu - Sopran, Violine

Thomas Meyer - Klarinette

Dietmar Schlager - Klavier

 

Kammermusik und Liedkammermusik in den Besetzungen:

Sopr/Klar/Klav - Vln/Klar/Klav - Sopr/Klav - Klar/Klav

 

Siehe auch die Veranstaltungsinfos auf Facebook!

Entsprechend der aktuellen Bestrebungen, die Ausbreitungsgeschwindigkeit des Corona-Virus zu minimieren, hat sich die Gemeinde dazu entschlossen, das Konzert nicht stattfinden zu lassen. Es soll zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

!!Abgesagt wegen Corona!! 14.3.20 um 18 Uhr in der Marienkirche Schönkirchen: Benefizkonzert zugunsten des Hospizes Kieler Förde

Angelika Brauer - Blockflöten und Querflöte

Michaela Kalz - Mezzosopran

Dietmar Schlager - Violine, Orgel, Bariton

 

Fröhliche und besinnliche Werke von Telemann bis Loydd-Webber

 

Freunde der Kirchenmusik in Schönkirchen

Leider abgesagt!

Ein paar Live-Eindrücke

Ein aktuelles Repertoire-Projekt, das indirekt vom Beethoven-Jahr 2020 motiviert wurde, da es als persönliche Antwort auf eine aktuelle Rezeption des Werkes entstand:

Beethoven op. 111

Impression vom Klavierabend am 7.11.2019, siehe unten.

Dietmar Schlager
76137 Karlsruhe

Kontakt:

Rufen Sie mich an unter

+491704985498

 

oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dietmar Schlager Powered by 1&1 IONOS